Inhalt

Datenschutz / Informationsfreiheitsgesetz

Gemäß dem § 32a des Landesdatenschutzgesetzes Nordrhein-Westfalen müssen öffentliche Stellen, die personenbezogene Daten verarbeiten, eine interne Beauftragte für den Datenschutz bestellen.

Die Beauftragte unterstützt die Stelle bei der Sicherstellung des Datenschutzes. Sie berät die datenverarbeitende Stelle bei der Gestaltung und Auswahl von Verfahren zur Verarbeitung personenbezogener Daten und überwacht bei der Einführung neuer Verfahren oder der Änderung bestehender Verfahren die Einhaltung der einschlägigen Vorschriften.