Inhalt

Freifunk Alpen

Am 15.02.2016 wurde in der Gemeinde Alpen das Projekt „Freifunk“  gestartet.

Die Gemeinde Alpen hat sich mit diesem Projekt eine möglichst flächendeckende Abdeckung innerhalb des Gemeindegebietes zum Ziel gesetzt, so dass überall für jeden, der es nutzen möchte, freies WLAN zur Verfügung steht.

Dieses Projekt soll auch zu einer Attraktivitätssteigerung insbesondere des Ortskerns führen von der die Gewerbetreibenden vor Ort profitieren könnten. Über Freifunk können sich aber auch vorhandene Sozialstrukturen vernetzen und vorhandene Internetanschlüsse zum Wohl aller geteilt werden. Hierdurch würde auch die Nutzung der ohnehin überlasteten Mobilfunknetze abnehmen.

Freifunk ist in erster Linie ein offenes WLAN-Netz, das jede Person in Reichweite kostenfrei nutzen kann. Über dieses WLAN-Netz kann unter anderem auch das Internet benutzt werden. Der Betrieb ist dabei nicht-kommerziell.

Betreiber von Freifunk-Knoten (= WLAN-Router als Zugangspunkt zum Freifunk-Netzwerk) verdienen kein Geld, wenn das Netz benutzt wird. Innerhalb des Netzes gibt es keine Restriktionen. Das heißt es sind keine Dienste oder Seiten gesperrt. Zudem ist die Nutzung vollkommen anonym. Es wird weder eine Registrierung noch ein Passwort benötigt um auf Freifunk zugreifen zu können.

Die Volksbank Niederrhein e. G. sowie die Gemeinde Alpen haben die ersten 50 Router kostenlos zur Verfügung gestellt. Danach sind die Geräte auf Bestellung zum Selbstkostenpreis fertig eingerichtet bei der Gemeinde erhältlich.

Ziel ist es, in den nächsten Monaten zunächst den Ortskern von Alpen mit genügend Routern auszustatten, um im Ortskern freies W-LAN zu ermöglichen.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer. Eine Übersichtskarte der schon vorhandenen Freifunk-Router können Sie hier einsehen

Im übrigen können aber auch Privatpersonen bei diesem Projekt mitmachen.

Gemeinsam mit den Alpener Firmen „CSA Computer“ und „Sysxperts“ wird die Gemeinde die Umsetzung übernehmen.